News

06.10.2008 - René Tann beim Mitteldeutschland-Cup: Platz 2 in Apolda
Nach einer Reifenpanne musste der Suhler Mountainbiker den Sachsen Marco Schätzing ziehen lassen, der auch die Gesamtwertung des MDC gewann (von Armin M. K├╝stenbr├╝ck)

Ein Auf und Ab war die Saison 2008 für den Suhler Mountainbiker René Tann - und das spiegelte sich auch in seinem letzten Rennen der langen Saison wieder. Ein mächtiger Wind blies dem Sportsoldaten und der gesamten Konkurrenz in Apolda entgegen, Regen ließ die Fahrer weiter frösteln. Am Ende blieb dann für Tann auch nur der zweite Platz, mit dem er zu Mitte der Saison sicherlich zufrieden gewesen wäre, jetzt aber, mit steigender Form, nur noch eine Enttäuschung darstellte.

Dabei hatte es zunächst gar nicht so schlecht für den Sportler vom 1. Suhler MTB-Club ausgesehen: nachdem er die erste von neun Runden auf dem nur 2,5 Kilometer langen Kurs eher verhalten angegangen war, setzte er sich gemeinsam mit Dauerkonkurrent Marco Schätzing (Dresden) ab, abschütteln konnte er ihn aber zunächst nicht. Erst eine Runde später konnte Schätzing einer Tempoverschärfung Tanns nicht mehr folgen.

Doch dann passierte es: die Luft entwich aus Tanns Hinterrad. Zum Glück war das Materialdepot schnell erreicht. Zwar hatte Tann kein eigenes Ersatzrad dort stehen, doch die Eltern von Team- und Vereinskollegen Andy Römhild (Fuji Bikes Europe) halfen aus. "Ich bin den beiden sehr dankbar, denn immerhin ging es für Andy noch um eine Topplatzierung im Gesamtklassement." Doch Römhilds Reifen hielt, Tanns Laufrad wurde noch während des Rennens repariert, sodass es notfalls ebenfalls wieder als Ersatz zur Verfügung gestanden hätte. Römhild konnte mit seinem sechsten Platz in Apolda seinen dritten Platz im Gesamtklassement des Mitteldeutschland-Cups 2008 behaupten.

Dennoch verging wertevolle Zeit, bis das neue Hinterrad in das Fuji-Bike von Tann eingebaut war. Währenddessen nutzte Schätzing seine Chance, übernahm die Führung und baute seinen Vorsprung zunächst aus. Bis zur letzten Runde konnte Tann den Rückstand auf fast zwanzig Sekunden jedoch wieder verkleinern. "Als ich dann aber gesehen habe, dass es nicht mehr reicht, habe ein wenig Tempo herausgenommen und mich mit dem sicheren zweiten Platz zufrieden gegeben", erklärt Tann den Rückstand von 1:06 Minuten auf den Sieger Marco Schätzing (Siegzeit: 1:12.17 Stunden). Dritter mit zwei weiteren Minuten Abstand wurde Christoph Hopp.

"So hatte ich mir mein Saisonfinale nicht vorgestellt", ärgerte sich Tann nach dem Zieleinlauf. Doch jetzt ist erst einmal Pause angesagt, ehe in wenigen Wochen der Aufbau für die nächste Saison beginnt. "Hoffentlich läuft es da runder", wünscht sich der Sportsoldat für die Rennen 2009. "Jetzt gilt es aber erst einmal, gesund über den Winter zu kommen, damit ich nächstes Jahr wieder angreifen kann", so Tann kämpferisch.

Sitemap | Impressum & Datenschutzerklärung | powered by TANN Media | designed by agentur.3wm